Home
Unsere Kirche
Gottesdienstordnung
Aktuelles
Anfahrtsplan
Pfarrliche Gruppen
Kontakt

Aktuelles
aus der Pfarre St. Jakob am Thurn

Herzlich willkommen Pfarrer Dr. Peter Unkelbach

Wir sind dankbar, dass Dr. Peter Unkelbach die priesterlichen Dienste an Sonn- und Feiertagen in unserer Wallfahrtskirche übernehmen wird.  Auch für Taufen, Hochzeiten und Begräbnisse steht er den St. Jakobern gerne zur Verfügung. Zwar wird er nicht in St. Jakob sondern in der Hernau wohnen, aber wir wissen ja bereits, dass qualitätsvolle Seelsorge auch so funktionieren kann. Wir werden auch in Zukunft versuchen, den Gottesdienst am Mittwoch Abend als fixen Bestandteil unserer christlichen Gemeinschaft beizubehalten, auch wenn es nicht immer möglich sein wird, dabei Eucharistie zu feiern.

Erntedankfest am 29. September 2019

Am Sonntag, den 30. September feiern wir wieder Erntedank. Dieses schöne Fest nimmt im Jahreskreis der Pfarre einen besonderen Stellenwert ein, nicht zuletzt wegen des anschließenden Festes auf dem Kirchplatz. Natürlich wollen wir diesen Tag auch zum Anlass nehmen, Pfarrer Peter Unkelbach nochmals ganz herzlich willkommen zu heißen. Dazu bitten wir schon heute wieder ganz herzlich um Kuchenspenden und Salate. Natürlich wird auch für herzhaftes Essen und Getränke gesorgt und bei Schönwetter darf ein Kinderprogramm nicht fehlen. Herzlichen Dank schon im Voraus an alle, die ihren Beitrag zum Gelingen dieses Festes leisten, und ein besonderes Dankeschön unserer Feuerwehr unter Hauptmann Michael Sams, die uns bei Schlechtwetter die Feuerwehrzeugstätte als Ausweichquartier zur Verfügung stellt, damit wir bei jedem Wetter feiern können

 

Abschied von Pfarrer Gustl Fuchsberger

Nachdem unserer lieber Pfarrer Gustl Fuchsberger im Juni seinen 80. Geburtstag mit uns gefeiert hat, wird er mit Ende August in den wohlverdienten Ruhestand in seiner alten Heimat Koppl gehen. Wir sind dankbar für die vier Jahre, in denen er bei uns seinen Dienst als Pfarrer versehen hat und wollen uns daher gebührend vom ihm bei seiner letzten Sonntagsmesse am 25. August verabschieden. Dazu sind alle ganz herzlich eingeladen, und auch die Vereine dürfen nicht fehlen. Pfarrer Gustl soll uns ja in guter Erinnerung behalten. Wir wünschen ihm für die Pension das Allerbeste - vor allem gute Gesundheit und ein etwas ruhigeres Leben.

Für unsere Pfarre konnte nach vielen Gesprächen mit der Diözesanleitung und unseren Nachbarpfarren Puch und Oberalm eine gute Lösung ab September gefunden werden. Wir sind dankbar, dass Dr. Peter Unkelbach die priesterlichen Dienste an Sonn- und Feiertagen in unserer Wallfahrtskirche übernehmen wird. Auch für Taufen, Hochzeiten und Begräbnisse steht er den St.Jakobern gerne zur Verfügung. Zwar wird er nicht in St. Jakob sondern in der Herrnau wohnen, aber wir wissen ja bereits, dass qualitätsvolle Seelsorge auch so funktionieren kann. Als Ansprechperson vor Ort stehen auch in Zukunft unsere Pfarrsekretärin Greti Oberlercher und ich gerne zur Verfügung.

Um für künftige Veränderungen gut gerüstet zu sein, wurde für die Pfarren Oberalm, Puch und St. Jakob eine Arbeitsgruppe zur stategischen Entwicklung von Kooperationsmöglichkeiten eingesetzt. Es wird aber für eine funktionierende Pfarrgemeinde immer wichtiger werden, dass sich alle einbringen, dass wir uns die viele Arbeit rund um die Kirche aufteilen, dass sich immer wieder Freiwillige finden, die auch bereit sind, Aufgaben zu übernehmen. Im Moment wollen wir das Messnerteam aufstocken.Es sollte sich jemand finden, der den schönen Platz vor der Kirche in Ordnung hält, auch für die laufende Reinigung der Kirche sollte eine Lösung gefunden werden.

 Wir sind eine gesegnete Gemeinschaft, für die sich immer wieder neue Perspektiven eröffnen. Pfarrer Gustl Fuchsberger hat uns vorgelebt, wie die Begeisterung für unseren Glauben uns durch das Leben trägt, auch wenn es gesundheitlich nicht immer ganz leicht fällt. Wir danken ihm für seinen Einsatz und freuen uns, dass Dr. Peter Unkelbach sich bereit erklärt hat, uns in Zukunft als Seelsorger zur Seite zu stehen.

Aufgaben und aktuelle Herausforderungen für unseren Pfarrkirchenrat!

Im Auftrag des Erzbischofs ist der Pfarrkirchenrat zur Verwaltung der Pfarre in finanz- und vermögensrechtlicher Hinsicht eingesetzt.
Derzeit stehen mehrere Aufgaben und Projekte an, die erhebliche Anstrengungen der Pfarre erfordern.  

Nach einer Sicherheits- und Funktionsprüfung des Glockenstuhls und der Läuteanlage des Kirchturmes durch einen Experten der Erzdiözese im Herbst 2018 wurde empfohlen den bestehenden Metall-Glockenstuhl durch einen Holzglockenstuhl zu ersetzen, um mögliche Schäden am Kirchturm zu verhindern. Darüberhinaus sollen Klöppel und Joche aus Sicherheitsgründen und zur qualitativen Verbesserung getauscht werden und die Glocken-Motoren erneuert werden. Entsprechend ist die Steuerung der Läuteanlage dem Stand der Technik anzupassen.

Die Umsetzung dieses Projektes verlangt eine Finanzierung von ca 45.000 €.

Unserem PKR Obmann ist es durch intensive Verhandlungen gelungen, erhebliche finanzielle Unterstützung in Höhe von ca 2/3 seitens des Landes, der Erzdiözese, der Gemeinde Puch und des Bundesdenkmalamtes zu bekommen. Die Differenz muß die Pfarrre aus Ersparnissen und Spenden abdecken und bittet um Unterstützung.

Der Auftrag zur Durchführung des Projektes wird demnächst nach Vorliegen aller Unterlagen an die Firma Schauer&Sachs erfolgen.

Das Mißgeschick des Brandes unseres Pfarrhofes verlangt gegenwärtig einen erheblichen Koordinations- und Arbeitsaufwand, insbesondere mit den Versicherungen und den Firmen und Handwerkern, um möglichst rasch die Brandschäden zu reparieren.

Aufgrund der bevorstehenden Pensionierung unseres Pfarrers Gustl im Herbst kommen dem Pfarrkirchenrat zum Zwecke der Pfarrvermögensverwaltung gemeinsam mit dem künftigen Pfarrprovisor besondere Aufgaben und Verantwortung zu.

Der PKR wird weiter sein bestes zum Wohle unserer Gemeinschaft tun und ist für jede Unterstützung dankbar.
 


Dieter Hessel, PKR-Obmann

KIRCHENREINIGUNG - Jahresgroßputz

Wie jedes Jahr wollen wir im Frühling unsere Kirche wieder von Grund auf reinigen. Dazu bitten wir wieder um zahlreiche Beteiligung aus der Pfarrbevölkerung. Termin: Freitag; 3: Mai 2019 ab 14.00 Uhr. Schon heute herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

* * *

Jungschar- & Ministranten-Wallfahrt
nach Maria Dürrnberg Freitag, 10. Mai 2019 von 16.00 – 19.00 Uhr

 
Alle Tennengauer Jungschar- & MinistrantInnen-Gruppen waren herzlich dazu eingeladen zusammen zu kommen, einander kennen zu lernen und gemeinsam Spaß zu haben. Gemeinsam ging es  zu Fuß über den Knappensteig nach Bad Dürrnberg. Auf dem Weg erwarteten uns vier Stationen mit einer kleinen Überraschung, am Ende eine erfrischende Quelle und lustige Spiele. Zum Abschluss feierten wir eine Maiandacht in der Pfarrkirche Maria Dürrnberg, zu der auch viele Eltern gekommen sind.

* * *

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Am Palmsonntag konnten wir durch den Verkauf der Palmbuschen und beim Pfarrkaffee € 1.250,00 in der Pfarrkasse verbuchen. Vielen Dank für die zahlreichen Kuchenspenden, die fleißige Mithilfe und Ihre Unterstützung.

Die Hl. Messe wurde ja durch den Beitrag der Ministranten etwas aufgelockert, und ich möchte die Gelegenheit nutzen, unsere fleißigen Ministranten einmal auch im Pfarrbrief zu loben. Es sind ja derzeit 15 Aktive – aber vor allem sind sie eine lustige Gemeinschaft und wir hoffen natürlich, dass wir heuer nach der Erstkommunion wieder Verstärkung erhalten. Am Spass in der Gemeinschaft wird es sicher nicht fehlen. JJJ

* * *


Bittgang nach Filind am 28. Mai um 18.45 Uhr

Gemeinsam mit den Pfarren Puch und Oberalm wollen wir den Sternbittgang nach Filind gehen und dort abschließend die Hl. Messe feiern. Treffpunk ist um 18.45 h beim Pfarrzentrum in Puch.

* * *

Pfarrausflug am Samstag, den 13. Juli 2019 
nach Mondsee – Europakloster Gut Aich – St. Gilgen

Wir wollen heuer unseren letztjährig geplanten Pfarrausflug nachholen und freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. Bitte schon jetzt den Termin reservieren J.

 
* * *

Sternsinger-Aktion 2019

Die Ministanten der Pfarre waren heuer am 5.  Jänner als Sternsinger bei Schnee und Wind unterwegs, um mit ihren Sprüchen und Liedern um Ihre Gaben für die Ärmsten der Welt zu bitten. Dabei wurden die fleißigen Ministranten von Anita Gimpl, Florian Mayrhuber und Eva Zwilling begleitet - vielen Dank euch allen für euren Einsatz. 

Herlichen Dank an alle St. Jakober für die wohlwollende Aufnahmeund für Ihre große Spendenbereitschaft. Es konnten € 2.720,00 an die Sternsingeraktion der kath. Jungschar überwiesen werden. Ein wirklich beachtliches Ergebnis.

* * *

Advent und Weihnachten in St. Jakob

Der Adventmarkt war auch heuer wieder eine stimmige Veranstaltung zur Einstimmung auf die Weihnachtsfeiertage. Da die Läutanlage und Aufhängung unserer Glocken in naher Zukunft saniert werden müssen, braucht die Pfarre diese Einnahmen dringend. Vergelt’s Gott an alle, die auch heuer wieder zum Erfolg des Marktes beigetragen haben, sei es durch Sachspenden, durch Mithilfe oder aber durch den Besuch mit Freunden. Auch weil das Wetter heuer an den meisten Wochenenden nicht zum langen Verweilen eingeladen haben, konnten wir das Rekordergebniss des letzten Jahres bei weitem nicht erreichen. Aber immerhin konnten wir fast € 8.000,00 als Reingewinn für unsere Pfarre verbuchen. Darauf können alle hier im schönen St. Jakob stolz sein.

Ein ganz großes Dankeschön allen, die sich auch heuer wieder darum bemühen, dass die Gottesdienste rund um das Weihnachtsfest einen festlichen Rahmen erhalten: unserem Pfarrer Gustl Fuchsberger, dem Kirchenchor unter der Leitung von Gerti Haupolter, der Organistin Ulli Notdurfter, den Damen, die die Christbäume schmücken, Herrn Franz Hager, der die Christbäume mit seiner Beleuchtung erstrahlen lässt, Herrn Dieter Hessel, der die Krippe aufstellt, Frau Anna Brunauer, die sich um den Kirchenschmuck kümmert, und all den anderen fleißigen Helfern im Hintergrund sowie unseren Ministranten und Jungscharkindern.
* * *

Firmung am Pfingstmontag, 10. Juni 2019

Wir freuen uns sehr, das sich Weihbischof Hansjörg Hofer gerne bereit erklärt hat, aus diesem Anlass nach St. Jakob zu kommen. Die Anmeldung zum Firmunterricht ist für alle Jugendlichen ab dem 12. Lebensjahr bzw. dem Besuch der 2. Klasse Neue Mittelschule/ Gymnasium bis 20. November möglich. Entsprechende Formulare werden ab Ende September am Schriftenstand in der Kirche aufgelegt. Die Anmeldung ist vom Firmkandidaten persönlich nach dem Gottesdienst in der Sakristei abzugeben. Ein Elternabend ist für Jänner geplant, die genauen Termine werden den Firmkandidaten rechtzeitig bekannt gegeben. Wir werden Firmvorbereitung in enger Zusammenarbeit mit den Pfarren Rif und Dürrnberg gestalten und so die Möglichkeit schaffen, mit Gleichgesinnten aus anderen Pfarren Kontakte zu knüpfen. Ich hoffe auf zahlreiche Anmeldungen und freue mich auf die interessante und schöne Zeit der Vorbereitung und ein begeisterndes Fest.                             (Elke Ellinger - Firmvorbereitung)

* * *

Erntedankfest am 30. September 2018

Am Sonntag, den 30. September feiern wir wieder Erntedank. Dieses schöne Fest nimmt im Jahreskreis der Pfarre einen besonderen Stellenwert ein, nicht zuletzt wegen des anschließenden Festes auf dem Kirchplatz. Durch Ihre Hilfe können wir nach vorläufiger Berechnung ca. € 2.000,00 als Reingewinn für unsere Pfarre verbuchen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 * * *

Erstkommunion am 27. Mai 2018

       
Foto Alfred Leis                

Am 27. Mai feierte die Pfarre mit 7 Kindern der zweiten Klasse die Erstkommunion:

Christoph Galler, Lorenz Göttfried, Anna Kremsmair,
Lea Krispler, Sebastian Prähauser, Finn Stöggl und Nora Zwilling.

 

Besonders freuen wir uns, dass sich unsere Ministrantenschar wieder vergrößern wird.

Vielen Dank unserer Religionslehrerin, Frau Martina Kapeller, die sich Jahr für Jahr so viel Mühe mit der Vorbereitung dieses Festes gegeben hat. Leider war es ihre letzte Erstkommunion in unserer Pfarre, da sie in Zukunft mehr Stunden in ihrer Stammschule in Moos unterrichten wird. Sie hat uns 13 Jahre in unserer Pfarre begleitet; sie hat mit ihrem Engagement nicht nur der Schule sondern auch der Pfarre einen ganz wertvollen Dienst erwiesen. Sie hat mit ihrer autentischen Art den Glauben den Kindern zu vermitteln der Pfarre einen wertvollen Nährboden geschaffen und war darauf bedacht, dass die Zusammenarbeit zwischen Pfarre und Schule bestens funktioniert. In den Sitzungen des Pfarrgemeinderats hat sie ihre Erfahrungen aus anderen Pfarren eingebracht, damit wir uns nicht im Kirchturmdenken verlieren, sonder das große Ganze im Auge behalten. Herzlichen Dank und alles Gute für die Zukunft.

Die Stelle der Religionslehrerin wird ab dem kommenden Schuljahr Frau Christine Krispler übernehmen. Als gebürtige St. Jakoberin kennen wir sie ja alle und freuen uns auf die sicherlich gute Zusammenarbeit.

* * *

Blumenschmuck

Seit Jahrzehnten schaut Anna Brunauer mit viel Engagement darauf, dass unsere Kirche immer festlich geschmückt ist. Nun aber wird es ihr schön langsam zu anstrengend und mit 85 Jahren darf sie schon einmal ans Aufhören denken. Wer kann sich vorstellen, diese Aufgabe zu übernehmen. Wir hoffen, es findet sich jemand in unserer Pfarre, dem der Schmuck unserer Kirche ebenso ein großes Anliegen ist.

Sanierung der Aufbahrungshalle und des Platzes vor der Kirche

Seit Mittwoch, den 2. Mai, sind die Arbeiten der Gemeinde am Kirchenplatz in vollem Gange. Wie Sie sicherlich den Gemeindenachrichten schon entnommen haben, werden die Aufbahrungshalle, die Pflasterung vor der Kirche sowie die Überdachung der Urnengräber saniert. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Juni dauern, es wird jedoch versucht, auf kirchliche Feste bestmöglich Rücksicht zu nehmen. Ein herzliches Vergelt’s Gott an die Gemeinde für die Umsetzung dieses Projektes.

Im Zuge dieser Arbeiten wird die Pfarre auch das Dach über der Sakristei und dem Seitenschiff sanieren und im Herbst wollen wir unsere Nepomuk-Statue restaurieren lassen. Die Kostenschätzungen für die Nepomuk-Sanierung belaufen sich auf ca. € 10.000,00. Am 16. Mai feiert der Hl. Johannes Nepomuk seinen Namenstag, und wir werden daher am darauf folgenden Sonntag - das ist der Pfingstsonntag - eine zweite Tafelsammlung durchführen, die wir für die Renovierung seiner Statue verwenden wollen. Vielen Dank schon heute für Ihre Unterstützung.

* * *

Tagesanbetung in der Pfarre St. Jakob am Montag, den 18. Juni

Wir bitten um zahlreiche Teilnahme. Beim Kircheneingang liegt auch heuer wieder ab 3. Juni eine Liste auf, in der sich Personen eintragen können, die für jeweils eine Stunde die Andacht übernehmen, damit der Gebetskreis nicht unterbrochen wird.

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, diese Tradition aufrecht zu erhalten.

 

* * *

Pfarrausflug am Samstag, den 7. Juli 2018 nach Mondsee – Europakloster Gut Aich – St. Gilgen

Heuer führt uns der Ausflug nach Mondsee, wo uns eine Führung durch die weltberühmte Basilika St. Michael erwartet. Danach besuchen wir das Europakloster Gut Aich mit seinen berühmten Kräutergärten, und zum Abschluss wollen wir in St. Gilgen am Wolfgangsee noch den Tag ausklingen lassen. Unkostenbeitrag für die Busfahrt: € 25,00 pro Person (Kinder bis 14 J. in Begleitung eines Erwachsenen sind frei). Eintritte und Verpflegung sind extra vor Ort zu bezahlen.

Anmeldungen im Pfarrhof oder nach der Sonntagsmesse bis 10.Juni.

* * *

Fastensuppenaktion am Sonntag, den 4. März

Auch unsere Pfarre beteiligt sich an dieser Aktion der kath. Frauenbewegung und hat zum Suppenessen für einen guten Zweck im Anschluss an den Gottesdienst in den Pfarrhof eingeladen. Es konnten € 320,00 an die Aktion überwiesen werden. Vielen Dank allen, die dieses tolle Ergebnis ermöglicht haben und natürlich besonders den fleißigen Helfern und Suppenköchinnen.

* * *

                                       

Neue Telefonnummer

Pfarrer Gustl Fuchsberger    0662 / 80 47 82 1911

 

         

Sternsinger-Aktion 2018

Die Ministanten der Pfarre waren heuer am 5.  Jänner als Sternsinger unterwegs, um mit ihren Sprüchen und Liedern um Ihre Gaben für die Ärmsten der Welt zu bitten. Dabei wurden die fleißigen Ministranten von Anita Gimpl, Nicole Hölzl und Verena Hager begleitet - vielen Dank euch allen für euren Einsatz. 

Herlichen Dank an alle St. Jakober für die wohlwollende Aufnahmeund für Ihre große Spendenbereitschaft. Es konnten € 3.052,00 an die Sternsingeraktion der kath. Jungschar überwiesen werden. Ein wirklich beachtliches Ergebnis.

* * *

Advent in St. Jakob

Vielen Dank für Ihren Einsatz und Ihren Beitrag zum  tollen Erfolg unseres Adventmarktes. Obwohl es heuer ein Öffnungstag weniger war, liegt der vorläufige Erlös bei fast € 10.000,00. Davon müssen allerdings auch gleich  € 3.500,00 für die Hüttenrenovierung im Herbst  in Abzug gebracht werden. Aber es  bleibt noch genügend  für die Pfarre und der Fortbestand unseres Adventmarkts für die kommenden Jahre ist gesichert . Ohne die vielen Keksspenden, die Daxen für die Adventkränze und den Kirchenschmuck und die tatkräftige Mithilfe so vieler wäre das alles nicht möglich.

Ein herzliches Vergelt’s Gott auch allen, die die Gottesdienste rund um das Weihnachtsfest mitgestaltet und mitgefeiert haben und unsere Kirche so schön dafür hergerichtet haben. Ein besonderer Dank auch unseren fleißigen Ministranten und dem Kirchenchor sowie Andreas Krispler für den schönen Baum am Kirchplatz.

 

* * *  

Ist das das Ende des St. Jakober Kirchenchors?

In letzter Zeit mussten einige langjährige Chormitglieder aus gesundheitlichen Gründen ihre langjährige Treue zum Kirchenchor aufgeben. Derzeit haben wir leider keine Tenorstimme, im Alt waren zu Pfingsten nur drei Sängerinnen dabei, und auch im Sopran brauchen wir Unterstützung. Dass Singen nicht nur Spaß macht sondern jeder über ungeahnte stimmliche Qualitäten verfügt, deren Einsatz sich leicht erlernen lässt, dass kann euch/Ihnen sicherlich jedes Chromitglied bestätigen. Einen Versuch ist es sicher wert, denn in der derzeitigen Besetzung wird es schon in naher Zukunft keinen Kirchenchor mehr geben, der die Messen zu Hochfesten feierlich gestaltet. Denn ohne Sänger kein Chor. Und davon sind wir nur noch einen Schritt entfernt.

* * *


Pfarrlogo